In Coop mit ALMA Gastrotheque und Gärtnerei Bach entstehen hier als Begleitung zum Bach-Gemüsekisterl wöchentlich Rezepte zum Inspirieren, Nachkochen oder Weitergeben. 
Bachsalat Tartine mit Ei & Radieschenblätterpesto

Evi Bach Kisterl Nr. 1. Wenn Radieschen aus der Erde sprießen und so viel mehr zu geben haben, als man glaubt. 

Für 2 Personen: 2 Handvoll bunte Bachsalate oder eine andere wilde Mischung in eine Schüssel geben. Radieschen fein darüber hobeln oder in Stücke geschnitten hinzufügen. Aus Radieschenblättern ein Pesto herstellen (z.b. Radieschenblätter von einem Bund, ein Hand voll Kräuter nach Wahl, 80 ml Olivenöl, 20 g weiße Sesamsamen, 20 g Tahini, 1 Tl Apfelessig, Saft einer Zitrone plus etwas Zeste, 5 g Salz in einem Standmixer pürieren und abschmecken.) 

2 TL vom Pesto zu den Salaten geben eventuell noch etwas Olivenöl oder Kernöl darüber träufeln und mit den Händen gut unterheben. Kosten und vielleicht noch nachsalzen. 

Eine Scheibe Santa Rosa Sourloaf toasten, mit Frischkäse bestreichen, mit dem Salat belegen und mit einem Spiegelei oder 6 Minuten Ei anrichten. 

Sesam Koriander Karotten mit Karottengrün-Pesto

Evi Bach Kisterl Nr. 2. Ein Von der Schale bis zum Kern Klassiker, der nie in Vergessenheit geraten sollte. 

Zutaten für 4 Personen

1 Bund Karotten mit Grün
2 EL Olivenöl
1⁄2 TL Salz
2 TL schwarzer Sesam
 

Pesto:

1 Bund Karotten Grün
1 Bund Petersilie
1 Bund Dill
150 g geröstete Pinienkerne oder geröstetes Weißbrot Saft und Schale einer Bio-Zitrone
2 TL Kapern
Salz nach geschmack ca. 200–250 ml Olivenöl

Zubereitung:

Karotten waschen, das grün ca. 2–3 cm über dem Ende abschneiden. Karotten je nach größe ganz lassen oder halbieren. Auf einem mit Backpapier ausgeleg- tem Blech mit Olivenöl, Salz und Sesam marinieren und im Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten rösten.

Für das Pesto die hälfte des Karottengrüns, Petersilie und Dill gut waschen, trockentupfen und mit den restlichen Zutaten im Standmixer fein pürieren. Mit den fertig gegrillten Karotten vermengen und anrichten.

Gegrillter Zucchini und Melanzani Salat mit Sauce Gribiche 

Evi Bach Kisterl Nr. 3. Die Zucchiniblüten blühen! Ein Gericht, das keinen Grillabend versäumen sollte. 

Zutaten für 4 Personen: 

2 kleine Zucchini

1 Aubergine

Olivenöl zum Beträufeln 

Je 2 Rosmarin,- und Thymianzweige

4 Eier

1 Bund Pertersilie

2 TL Kapern

2 EL Senf

150 g griechischen Joghurt

2-3 Minzzweige

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zucchini und Aubergine längs in dünne Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und den Kräutern würzen. 
Eier 7 Minuten kochen, kalt abschrecken, grob hacken und in eine Schüssel geben.  Petersilie und Kapern fein hacken und gemeinsam mit dem Senf zu den Eiern in die Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und einmal vorsichtig umrühren.
Je 1-2 Esslöffel Joghurt auf Tellern verteilen. 

Zucchini und Auberginenscheiben auf dem heißen Grill oder einer Grillpfenne auf beiden Seiten gut braun werden lassen. Auberginen eventuell öfter wenden, bis sie gut gar sind. Dann beides dekorativ auf dem Joghurt anrichten, die Gribiche auf dem Gemüse verteilen, Minzblätter vom Stängel zupfen und darüber streuen. Eventuell mit mehr Olivenöl beträufeln und servieren. 

Zucchinikuchen

Evi Bach Kisterl Nr. 4 Jeder der Zucchini bekommt, braucht auch diesen Kuchen ganz dringend. 

Zutaten für eine Kastenform: 
3 Eier
100 g Birkenzucker

1 Msp. Gemahlenes Vanillepulver oder Mark einer halben Vanille
1 Prise Salz

200 g Zucchini

40 g Kernöl

40 g Olivenöl 

Schale einer halben Bio-Zitrone

200 g gemahlene Mandeln (am besten weiße) 

50 g Buchweizenmehl oder Dinkelvollkornmehl oder Hafermehl plus 1 EL für die Form
1 TL Weinsteinbackpulver

1 EL Butter für die Form
Staubzucker zum Bestreuen

Backofen auf 180°C Ober,- Unterhitze (160°C Umluft) erwärmen. Eier mit Zucker dem Vanillepulver und Salz in der Küchenmaschine für mindestens 5 Minuten cremig aufschlagen. Zucchini grob reiben. Beide Öle unter rühren in kleinem Strahl einfließen lassen. Zitronenschale hinzufügen. Mandeln, Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen.  Zucchini und Mandel-Mehlmischung hinzufügen und rasch mit Hilfe der Küchenmaschine einrühren. Eine Kuchenform mit Butter ausstreichen, mit Mehl stauben und Teig einfüllen. Kuchen im vorgeheiztem Backofen 35-40 Minuten backen und *Stäbchenprobe machen. 

Paprika wie in Apulien

Evi Bach Kisterl Nr. 5 Es schreit nach bunten Paprika!
Ein Gericht, das ich gerade rauf und runter essen könnte.  

Für 4 Personen:
3 rote Paprika
50 ml Weißweinessig
1 handvoll schwarze Oliven in Öl
1 TL Salz-Kapern
1 handvoll gemischte Bachsalate 
1 handvoll Minzblätter oder Bach Kräuter nach Wahl
gut 2 EL Olivenöl
1 Burrata

Paprika im Ofen bei 200 °C ca. 15–20 Minuten oder auf dem Grill rösten bis die Haut schwarz wird. Mit einem feuchten Tuch abdecken, etwas abkühlen lassen, danach vorsichtig schälen. Kerne entfernen, Paprikafruchtfleisch in Stücke ziehen. Mit Essig, Oliven, samt Öl, und Salz-Kapern in einer tiefen Schale marinieren. Salate etwas zupfen und gemeinsam mit den Kräutern und der Burrata auf die gegrillten Paprika setzen. Großzügig mit Olivenöl beträufeln und mit Salzflocken bestreuen. Am besten mit gutem Sauerteigbrot servieren. 

Roter Rüben samt Blätter und Stiele mit Ziegenkäse und Pecannüssen

Evi Bach Kisterl Nr. 6. Denn die Blätter und Stiele sind mindestens genauso wertvoll wie die Rote Rübe selber. Einmal gekostet weiß man den Mehrwert immer zu schätzen! 

Zutaten für 4 Personen
 

Für die Kandierte Pecannüsse:

250 g Pecannüsse
2 EL Zucker
1⁄2 Eiweiß
1⁄2 TL Pimentón de la Vera (gibts bei Babette´s
1⁄2 TL Salz

Für die Roten Rüben: 

3–4 kleine oder 2-3 größere Rote Rüben samt Blätter
1–2 EL getrocknete Kirschen
2–3 Thymianzweige oder andere Bachkräuter
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
3–5 EL Olivenöl
1 TL Brotgewürz
1 Handvoll Bachkräuter deiner Wahl

200 g Ziegenfrischkäse
1–2 EL fruchtiger Essig

Zubereitung:

Für die kandierten Pecannüsse alle Zutaten in einer Schüssel gut vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech gut verteilen. Bei 150 °C Ober-/ unterhitze ca. 8–10 Minuten rösten, bis sie gut karamellisiert sind.

Backofentemperatur auf 200 °C Ober,- Unterhitze erhöhen. Rote Rüben waschen, Blätter und Stängel ca. 5 cm über der Knollen abschneiden. Stängel in ca. 3-4cm Stücke schneiden und die Blätter grob hacken. Rote Rüben vierteln oder achteln. Zusammen mit den Stängeln und den Blättern auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Mit Kirschen, Thymian, Salz, Pfeffer, 2–3 Esslöffel Olivenöl und Brotgewürz vermengen und ca. 20–25 Minuten im Backofen rösten bzw. bis die Rüben gar sind. 

Inzwischen Kräuter von den Stängeln zupfen. 

Ziegenfrischkäse zwischen 2 lagen Küchenpapier zu einer Rolle formen, um überschüssige Molke zu entfernen.

Rüben aus dem Ofen nehmen, mit restlichem Olivenöl und Essig marinieren und auf Tellern verteilen. Mit dem Ziegenkäse und den Pecannüsse bestreuen  und mit gutem Sauerteigbrot servieren.